Home Nachrichten Garching bei München

Nachrichten aus Garching bei München

Alarmstufe rot in den Lieferketten
neoimpulse GmbH - vor 7 Monaten

Garching bei München (ots) - # Zeit für Supply Chain Excellence. "Modern" zu sein bedeutet im Wortsinn, sich dem neuesten Stand anzupassen und somit zeitgemäß zu sein. Das, was man gemeinhin unter "modernen Lieferketten" verstanden hat, leidet jedoch aktuell unter der Erkenntnis, in vielen Bereichen gar nicht so modern zu sein, wie angenommen. Das liegt zum einen an zahlreichen externen Einflüssen, die in jüngster Zeit zu spektakulären Herausforderungen entlang globaler Lieferketten geführt haben (Materialmangel, politische Krisen, die Corona Pandemie, etc.). Hinzu kommt, dass die weiterhin zunehmende Komplexität regelmäßige Neubetrachtungen der Gesamtsituation erfordert. "Neue Technologien müssen schnell aufgespürt und implementiert werden. Voraussetzung dafür ist eine kompetente Bewertung solcher Innovationen in Bezug auf ihren Mehrwert, damit Unternehmen nicht jedem Trend nachlaufen", so Uwe Schäfer, SCE Experte bei neoimpulse. Schäfer ergänzt, dass es "allerdings nicht nur um Technologien geht, sondern immer auch um einen ganzheitlichen sowie nüchternen Blick auf den Gesamtprozess". In der Praxis schleicht sich nämlich durchaus immer wieder ein gewisser Tunnelblick ein. Dieser hat beispielsweise zu flächenseitig überdimensionierten Lagerhallen geführt, die ihrerseits in der Höhe nicht ausreichend genutzt werden. Und das in Zeiten wieder steigender Material- und Warenvorhaltung. "Unsere Lösung in solchen Fällen ist ganz einfach, es muss höher gestapelt werden. Man könnte auch sagen Hochstapeln lohnt sich", kommentiert Schäfer die aktuelle Situation. "Excellence ist letztendlich eine Mischung aus Fachwissen, Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit. Dafür stehen wir bei neoimpulse im Zusammenhang mit komplexen Supply Chains". Wenn Sie den Status Ihrer Lieferkette prüfen möchten, empfehlen wir das hier (https://whitepaper.neoimpulse.de/pre-hochstapler) hinterlegte neue neoimpulse Paper zum Thema Supply Chain Excellence. [URL: https://whitepaper.neoimpulse.de/pre-hochstapler]. Neben einer umfangreichen SCE Einführung beinhaltet das Paper ein kompaktes Self-Assessment, das Ihnen bei der konkreten Bewertung hilft. Live und persönlich steht unser Team von neoimpulse ebenfalls sehr gerne zu Ihrer Verfügung. Beispielsweise im Rahmen eines kostenlosen Supply Chain Deep Dive Workshops. Kommen Sie jederzeit auf uns zu. Über neoimpulse: Die neoimpulse GmbH wurde im Oktober 2018 von langjährig erfahrenen Digital Supply Chain Spezialisten gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Garching mit direkter Anbindung an die TU München. In knapp 100 Projekten bei über 50 Kunden hat sich das stetig wachsende neoimpulse Experten-Team bereits erfolgreich um die nachhaltige Verbindung, Verwandlung, Vereinfachung sowie Verbesserung von Prozessen und Systemen gekümmert. Getreu dem eigenen Leitgedanken eines weiterdenkenden Beratungsansatzes ist neoimpulse der Partner für Digitalisierung, Innovation und Projektmanagement im Kontext transformierender Lieferketten. Pressekontakt: Meike Rödel neoimpulse +49.89.21537394 meike.roedel@neoimpulse.de www.neoimpulse.de Original-Content von: neoimpulse GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kollaboration entlang der Lieferkette
neoimpulse GmbH - vor 10 Monaten

Garching bei München (ots) - # vom notwendigen Übel zur Chance # Supply Chain Webinar zeigt die Erfolgsfaktoren Als Profis für die komplexesten Herausforderungen entlang digitaler Supply Chains, wissen die Beratungshäuser neoimpulse und aflexio ganz genau, welchen Herausforderungen Lieferketten im Kontext immer schnellerer globaler Produktionsstrukturen ausgesetzt sind. Mit der gemeinsamen Webinarreihe "Boost your Supply Chain" geben die beiden Unternehmen diesen Herausforderungen sowie aktuellen Lieferketten Hot Topics eine Plattform. Ein interaktives Dialog-Konzept, das voll aufgeht, denn der Zuspruch seitens der Supply Chain (SC) Community ist groß. "Am 18. August ist es wieder soweit. Von 14:00 bis 15:00 widmen wir uns ganz dem Thema Kollaboration. Die Zusammenarbeit zwischen den vielfältigen Supply Chain-Akteuren, wird den zukünftigen Herausforderungen nicht gerecht. Die Volatilität der Märkte erfordert eine bessere Verteilung von Informationen und damit auch Risiken zwischen den Supply Chain-Akteuren. Engpässe können durch eine bessere Abstimmung zwischen den Unternehmen proaktiv verhindert oder zumindest abgefedert werden. Es geht also besser, effizienter und synergetischer", so Uwe Schäfer, Senior Manager bei neoimpulse. Robert Siwek, Senior Manger von aflexio ergänzt "Mit vielen Kollaborationsansätzen der Gegenwart versucht man die Beschaffungs- und Versorgungsprozesse zu automatisieren, die Supply Chain über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinweg zu harmonisieren. Klappt das? Mehr schlecht als recht. Informationen werden sehr begrenzt geteilt, Informationen werden abweichend interpretiert und führen zu unterschiedlichsten Abwicklungen. Und doch: Es geht! Wir haben die Erfolgsfaktoren hierfür gesammelt und daraus einen Fahrplan für die Kollaboration 4.0 hergestellt. Wir zeigen Ihnen in unserem Webinar auf, welche Möglichkeiten sich mit Kollaboration verbinden lassen und wie sie bereits heute davon profitieren können." Wie immer im Rahmen dieser Reihe, ist die Teilnahme am Webinar "SC Kollaboration 4.0" kostenlos. Die Supply Chain Community ist herzlich eingeladen. Ebenfalls "wie immer" wird es neben den Fachvorträgen ausreichend (digitalen) Raum für Fragen und einen aktiven Austausch geben. Melden Sie sich jetzt an. Die Experten von aflexio und neoimpulse freuen sich auf Sie. Registrieren Sie sich hier für Ihre Teilnahme am 18. August 2021 (14:00 - 15:00): Anmeldung (GoToWebinar) (https://register.gotowebinar.com/register/1418207687835929099) https://register.gotowebinar.com/register/1418207687835929099 Pressekontakt: Meike Rödel I neoimpulse I +49.89.21537394 I meike.roedel@neoimpulse.de www.neoimpulse.de Original-Content von: neoimpulse GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Die Hot Topics der Digitalen Lieferkette
neoimpulse GmbH - vor 11 Monaten

Garching bei München (ots) - # neoimpulse und aflexio starten Webinar-Serie für Experten und Entscheider # Boost Your Supply Chain aber richtig Als Profis für die komplexesten Herausforderungen entlang digitaler Supply Chains wissen die beiden Beratungshäuser neoimpulse und aflexio ganz genau, welche Risiken für Lieferketten sowie Lagerung und Planung im Kontext immer schnellerer globaler Produktionsstrukturen existieren. Hochdynamische internationale Entwicklungen, von Handelskriegen über Pandemien bis hin zu punktuellen Impulsen wie dem berühmt gewordenen Feststecken eines Megafrachters im Panamakanal, können gute Prozesse von jetzt auf gleich zerstören, während der Bedarf nach Produktionsmitteln parallel dazu nicht - oder nur temporär - sinkt. Im ersten Webinar der neuen gemeinsamen Reihe "Boost your Supply Chain" geht es deshalb auch gleich an ein elementares Thema, den strategischen Aufbau einer risikoresistenten Supply Chain. "Die Häufigkeit von Krisen und disruptiven Ereignissen und die damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen nehmen zu. Insbesondere die Corona-Pandemie hat uns aufgezeigt, wie stark sowohl der Bedarf nach- als auch das Angebot an Waren und Produktionskapazitäten im Lieferverbund schwanken können. "Umso bedeutender ist es, Risiken zukünftig in die Planung und Steuerung der Supply Chain zu integrieren", so Daniel Mack, Senior Manager bei neoimpulse. "Im Kern geht es darum, durch die richtige Planung und ausreichend integrierte Flexibilität eine spürbare Vergrößerung des operativen Handlungsspielraums zu erreichen." Wir laden alle Entscheider entlang komplexer Lieferketten sowie alle interessierten Experten aus den Bereichen Supply Chain Management, Planung, Produktion sowie Logistik ein, an diesem sowie weiteren Webinaren unserer neuen Reihe aktiv teilzunehmen. Die Betonung liegt auf "aktiv", denn neben Fachvorträgen möchten wir gerne eine echte Dialogplattform bieten. Mit "Boost Your Supply Chain" wollen wir zusammen mit unserem Partner neoimpulse den virtuellen Grundstein für ein solches Netzwerk legen", kommentiert Martin Pesch, CEO von aflexio. Registrieren Sie sich hier für Ihre Teilnahme am 07. Juli 2021 (14:00 - 15:00): Anmeldung (gotowebinar.com) (https://register.gotowebinar.com/register/8048646532883143691) https://register.gotowebinar.com/register/8048646532883143691 Agenda: - Wie können Flexibilität und Resistenz durch die Integration von Risiken in die S&OP Planung aufgebaut werden? - Wie können in der operativen Früherkennung Handlungsspielräume vergrößert werden? Pressekontakt: Meike Rödel I neoimpulse I +49.89.21537394 I meike.roedel@neoimpulse.de www.neoimpulse.de Original-Content von: neoimpulse GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1

Weitere Nachrichten

IMG IMG