Aktuelle Studie: Zufahrtskontrolle mit schnell öffnenden Rolltoren würde das Sicherheitsempfinden in Parkhäusern deutlich erhöhen

IMG

Bruckberg (ots) - - EFAFLEX hat in Zusammenarbeit mit Appinio eine repräsentative Umfrage in Deutschland durchgeführt. - Jeder dritte Befragte schätzt Parkhäuser gegenüber anderen Parkmöglichkeiten im öffentlichen Raum als am unsichersten ein. - 64,1% würden sich durch eine Zufahrtskontrolle mit schnell öffnenden Rolltoren/ Schnelllauftoren in Parkhäusern sicherer fühlen. (Un)Sicherheit im öffentlichen Raum - "Angstraum" Parkhaus Tiefgaragen und Parkhäuser sind Paradebeispiele für "Angsträume" in Städten und werden deshalb häufig nur ungern und kurzzeitig aufgesucht. Diese Erkenntnis ist nicht neu und wird auch von Sicherheitsbehörden bestätigt. Die Gründe liegen insbesondere in schlechter Beleuchtung und Personen, die sich einzeln oder in Gruppen unberechtigt in Parkhäusern aufhalten. Hier sind Betreiber, öffentliche Hand und Politik gefordert, die Sicherheit in Parkhäusern und damit auch die Akzeptanz der Nutzer wirksam zu verbessern. Eine aktuelle Studie, die der Spezialist für Schnelllauftore EFAFLEX in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Appinio durchgeführt hat, zeigt, dass das Parkhaus im Vergleich zu öffentlichen Parkflächen und privaten Parkplätzen als unsicher empfunden wird. Nur das Parken auf Seitenstreifen und in Parkbuchten an Gehwegen schneidet bei den Befragten noch schlechter ab. Unsicherheit herrscht vor allem nachts. Frauen bewerten das Parken im öffentlichen Raum generell kritischer als Männer. EFAFLEX-Studie gibt Hinweise auf Ansätze zur Verbesserung der Sicherheit Statt "durchlässiger" Schranken für Fahrzeuge können automatische Torsysteme den Zutritt unberechtigter Personen wirksam eindämmen und damit die Akzeptanz der Nutzer von Parkhäusern deutlich erhöhen. Das bestätigt auch die aktuelle Studie von EFAFLEX und Appinio: Befragt danach, welche konkreten Maßnahmen geeignet erscheinen, sieht eine Mehrheit der Studienteilnehmer (64,1%) in der Zufahrtskontrolle mit schnell öffnenden Rolltoren/ Schnelllauftoren einen wirksamen Ansatz, ihr Sicherheitsempfinden zu verbessern. "Unsere Studie zeigt, dass effiziente Zufahrtsbeschränkungen mithilfe von Schnelllauftoren neben Videoüberwachung und Sicherheitspersonal ein wichtiger Baustein in Sicherheitskonzepten für Parkhäuser sein können", erläutert Christian Jacob, Leiter Marketing bei EFAFLEX. "Das schnelle Öffnen und Schließen der Tore bei der Zufahrt zum Parkhaus hält unberechtigte Personen rund um die Uhr fern und verbessert so zusätzlich das Sicherheitsempfinden und die Akzeptanz der Nutzer." Alle Ergebnisse und nähere Informationen zum Format der Studie sind abrufbar unter https://research.appinio.com/#/de/survey/public/bmsTmRDp4 Pressekontakt: MINDACT Consulting & Content GmbH Tim A. Bohlen 02027471435 tim@mindact.cc Original-Content von: EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal