(Windegg, B14, Lkr. Konstanz) Unfall fordert zwei Verletzte und rund 17.000 Euro Sachschaden (27.03.2022)

Windegg, B14 (ots) - Zwei verletzte Autofahrer und rund 17.000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 14 bei Windegg ereignet hat. Ein 19 Jahre junger BMW-Fahrer war auf einem Gemeindeverbindungsweg von Mahlspüren im Hegau in Richtung der B 14 unterwegs. An der Einmündung auf die B 14 bog der 19-Jährige nach links ab und achtete dabei zu spät auf einen Audi, dessen 23-jähriger Fahrer sich der Einmündung von links aus Richtung Tuttlingen auf der Bundesstraße näherte. Die beiden Autos stießen zusammen wodurch der BMW in der Folge gegen ein Verkehrsschild geschleudert wurde. Ein von rechts aus Richtung Stockach kommender Chevrolet wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Sowohl der Fahrer des BMWs als auch der Fahrer des Audis mussten durch Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht werden. Um die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge kümmerten sich Abschleppdienste. Den am BMW entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf rund 5.000 Euro, den Schaden am Audi auf rund 10.000 Euro und den Schaden am Chevrolet auf rund 1.500 Euro. Der Schaden am Verkehrsschild dürfte im Bereich von rund 200 Euro liegen. Die Feuerwehr übernahm mit acht Helfern die Säuberung der Fahrbahn. Rückfragen bitte an: Katrin Rosenthal Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal